Was ist Frauenhilfe?

Seit 1923 gab es in den einzelnen Ortschaften der Kirchengemeinde Hamm jeweils eine Frauenhilfegruppe. Die erste Gruppe gründete sich im Bereich rund um die Hohegrete.

Diese Treffen waren den Frauen früherer Generationen wichtig, traf man sich doch zum gemeinsamen Gespräch, zum Arbeiten für einen guten Zweck und letztendlich auch zu einer Andacht, die die Frauen stark im Glauben, stark im Handeln und somit in der Nächstenliebe tätig werden ließ.

Leider wurden die Gruppen in den einzelnen Ortschaften im Laufe der Zeit immer kleiner und Frauenhilfe musste sich neu orientieren, sodass sich heute eine Gruppe von ca. 35 Frauen jeweils am 1. und 3. Mittwoch im Monat im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Hamm trifft.

Die Frauenhilfegruppe ist ein eingetragener Verein, der dem Landesverband der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland angeschlossen ist.

Zu den Treffen in der Zeit von 15.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr gehören wie schon immer

eine Andacht und das obligatorische Kaffeetrinken, bei dem auch Zeit für viele Gespräche ist.

Jeder Nachmittag steht unter einem bestimmten Thema, wie Theologisches, Aktuelles oder jahreszeitlich Angepasstes. Dabei ist der Gemeinschaft immer noch wichtig im Glauben ein Miteinander zu haben.

Feste Termine der Frauenhilfe sind im März der Weltgebetstag, der zusammen mit den Frauen der kath. Gemeinde St. Josef begangen wird und der Gottesdienst zum ersten Adventssonntag.

Neue Mitglieder sind uns jederzeit herzlich willkommen!

Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie finden leider in diesem Jahr keine Treffen mehr statt.

Nähere Auskünfte erteilen gerne:

Ursula Schneider, Bruchertseifen Tel. 02682 3500

Bernhild Hoffmann, Hamm 02682 8265

Ursula Schneider, Pracht 02682 4855