Gut gelungene Auto-Gottesdienste

Viel positiven Zuspruch fanden die beiden Auto-Gottesdienste, die am Heiligen Abend durchgeführt wurden. Pfarrer Professor Klein hatte zum Parkplatz des Waldschwimmbades in Thalhauser Mühle eingeladen. Hier war genügend Raum, dass sich ausreichend Fahrzeuge coronakonform stellen konnten. So wurde auf der Ladefläche von zwei ausgeliehenen LKWs der Gottesdienst gefeiert. Auf der Bühne befand sich ein Altar, ein
Weihnachtsbaum sowie ein Herrnhuter Weihnachtsstern. Auf ihn ging Pfarrer Klein in seiner Predigt besonders ein. Musikalisch wirkte in gewohnt gekonnter Weise Jörg Brück mit, der mit seiner Gitarre die bekannten Weihnachtslieder sang. Autofenster mussten nicht geöffnet werden. Eine Veranstaltungsfirma hatte es unternommen, den Gottesdienst über eine UKW-Frequenz zu senden, sodass ein perfekter Empfang per
Autoradio möglich war und gleichzeitig allen Gesundheitsrichtlinien von Corona befolgt wurden. Beim Nachmittagsgottesdienst verabschiedeten sich die Teilnehmer mit einem Hupkonzert, dass in kreativer Weise das Glockengeläut ersetzte. Ein herzliches Dankeschön ging an die vielen freiwilligen Helfer. Der Gottesdienst war mal etwas Neues unter besonderen Umständen und gut gelungen.