Planung der Gottesdienste mit Altenkirchen

In der evangelischen Kirchengemeinde Altenkirchen stehen umfangreiche Veränderungen an: Pfarrer Zeidler geht zum 1. Mai 2021 in den vorgezogenen Ruhestand und Pfarrerin Ehrhardt wechselt zum gleichen Zeitpunkt auf eine Pfarrstelle im Kirchenkreis Wied. Wie diese Lücken zu füllen sind, darüber berät und entscheidet das Presbyterium zusammen mit dem Kirchenkreis. Das Presbyterium arbeitet an Lösungen, aber klar ist, dass eine Besetzung in dem vorher üblichen Stellenumfang nicht möglich sein wird. Dies lassen die Planungen des Kirchenkreises für die Zeit bis 2030 nicht zu. Die evangelische Kirchengemeinden werden in den kommenden Jahren als Region mit den evangelischen Gemeinden Almersbach, Hilgenroth und Hamm immer weiter zusammenwachsen müssen. Pfarrer Prof. Dr. Dr. Klein und Pfarrer Stöcker aus Hamm haben angeboten, daher schon jetzt in der Zeit der Vakanz unterstützend tätig zu werden. Dies wird vom Presbyterium sehr begrüßt. Für die Gemeinden Altenkirchen und Hamm wurde eine gemeinsame Gottesdienstplanung erarbeitet, sodass ein Pfarrer bzw. eine Pfarrerin jeweils den Gottesdienst sowohl in Hamm als auch in Altenkirchen feiern kann. Damit dies zeitlich machbar ist, wird der Gottesdienst in Altenkirchen ab dem 7. März 2021 auf 11.00 Uhr verlegt. In Hamm beginnt der Gottesdienst dann um 9.30 Uhr. Dieser Rhythmus soll jeweils für ein Jahr so beibehalten werden – in Jahren mit gerader Zahl findet der frühe Gottesdienst in Altenkirchen statt, in Jahren mit ungerader Zahl in Hamm. Der Beginn im März ist aus dem Grund vorgesehen, damit sich die geänderten Abläufe einspielen können. So bleibt ausreichend Zeit um im Einzelfall noch das ein oder andere nachzubessern. 

 

Der neue Gottesdienstplan stellt sich so dar:

1. Sonntag: Pfarrer Prof. Dr. Dr. Klein

2. Sonntag: Pfarrerin Weber-Gerhards

3. Sonntag: Pfarrer Stöcker

4. Sonntag: Emeriti oder Prädikanten bzw. Pfarrer Stöcker oder Pfarrer Klein

5. Sonntag (evtl.): Pfarrerin Weber-Gerhards

 

Auch für Taufen und die zwei Feiertage an hohen Festen (Ostern, Pfingsten und Weihnachten) ergeben sich neue Planungen:

Taufen werden ebenfalls regelmäßig jeweils einmal pro Monat stattfinden; dies wird im Predigtplan kenntlich gemacht.

Bei hohen Feiertagen wird der 1. Feiertag im normalen Schema (9.30 / 11.00 Uhr) stattfinden. Am 2. Feiertag wird dann jeweils nur in einer Gemeinde (Ostern und Weihnachten: Hamm; Pfingsten: Altenkirchen) ein Gottesdienst gefeiert.