Die Jugendarbeit ist ein bedeutsamer Teil der Gemeindearbeit. Die christliche Tradition, wie sie sich auch in Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit ausdrückt, ist wesentliche Arbeitsgrundlage und Arbeitsziel.
Das Angebot des Jugendzentrums richtet sich an alle Kinder und Jugendliche, gleich welcher ethnischen, nationalen, sozialen oder familiären Herkunft, Weltanschauung, Religion und gleich welchen Geschlechts.
Formen der „Offenen-Tür-Arbeit“ stehen gleichberechtigt neben Gruppenarbeit, projektbezogener, beratender und betreuender Arbeit. Dabei ist es den Mitarbeitern wichtig, den Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten an der Gestaltung der Angebote zu partizipieren.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer: 02682-6535.

 

Im evangelischen Jugendzentrum ist man „gut drauf“. Dies liegt nun auch in Form einer Zertifizierung, ausgestellt von der „GUT-DRAUF“-Jugendaktion der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), vor. Ein Türschild dokumentieren weiterhin diese Auszeichnung, die in Rheinland-Pfalz erstmals vergeben wurde.

Aktionen und Projekte rund um das Thema Ernährung, Bewegung und Entspannung  stehen dabei im Vordergrund, um das Wohlbefinden der Kinder und Jugendlichen zu steigern

Eine GUT DRAUF–Einrichtung zu sein bedeutet, Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Jugendliche Spaß an einer gesunden Lebensweise entwickeln und zuversichtlich allen Herausforderungen des Lebens entgegenblicken können.  
Aber auch Aktionen zum Thema Gesundheit gehören zu zertifizierten GUT DRAUF-Einrichtungen, damit Jugendliche zu einem gesundheitsfördernden Verhalten angeregt werden. Gemeinsame Essensfeste, Bewegungsangebote in der Gruppe und Massageangebote sind nur einige Beispiele für die Aktionen im Jugendzentrum.